WIR HALTEN SIE REGELMÄSSIG AUF DEM NEUESTEN STAND
ÜBER THEMEN AUS DEM BEREICH KÄLTE- UND KLIMATECHNIK

NEWS}

Wechsel des Kältemittels im Zuge der F-Gas-Verordnung 517/2014

Praktische Optionen für zukunftssichere HLKK-Systeme. Aktuelle Information: Preiserhöhungen für Kältemittel mit hohem GWP im anrollen. Beugen Sie vor!

Einleitung
Aufgrund der EU-Gesetzgebung wird auf unseren Märkten eine höhere Effizienz und ein geringerer Ausstoß von Treibhausgasen forciert. Dies ist das Ergebnis umfassenderer Bemühungen, in die Emerson Climate Technologies aktiv eingebunden ist, nämlich der Energiefahrplan 2050 für den Übergang zu einer wettbewerbsfähigen CO2-armen Wirtschaft.

F-Gas-Verordnung
• Die F-Gas-Verordnung 517/2014 ist Teil dieses Fahrplans und hatte nach ihrem Inkrafttreten ab Januar 2015 erste praktische Auswirkungen. Mit dem Ziel einer schrittweisen Beschränkung der am Markt verfügbaren Mengen von HFKW auf fast ein Fünftel bis zum Jahr 2030 wird die F-Gas-Verordnung die Kältemittellandschaft in unserer Branche radikal verändern. [Abbildung 1]

• Um die Einhaltung dieser schrittweisen Beschränkung zu unterstützen, wurden für bestimmte Anwendungen bestimmte GWPSchwellenwerte gemäß Tabelle 1 eingeführt. Diese Schwellenwerte kommen im Prinzip einem Verbot bestimmter Kältemittel für die angegebenen Anwendungen gleich.

Für Informationen diesbezüglich stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung: rufen Sie an!

Veröffentlicht am
27.03.2017
<<
Zurück zur Übersicht
nächster Artikel
>>

10.08.’16

FEINER UND FAIRER ZWIRN VON FRIESS

Energieeinsparung und Fairness sind feste Bestandteile von Friess-Technik. Deshalb arbeiten wir nachhaltig mit besten Materialien und Komponenten.
zum Artikel >>

09.08.’16

Das working & living HOUSE

Das dreistöckige working & living HOUSE auf einer Fläche von 5000 m² .
zum Artikel >>

Abbildung 1: Schrittweise Beschränkung der am Markt verfügbaren Mengen von HFKW-Kältemitteln

Abbildung 2: Netzdiagramm mit Einordnung der Kältemittel in auswahlrelevante Kategorien